Wie der Name "Schazie"entstanden ist.

Klar!  Kommt von Schaf und Ziege!

Schon, aber ganz so einfach war es dann doch nicht.

 

Die Klauen unserer Tiere mussten mal wieder geschnitten werden. Zu dieser Zeit hatte ich noch ziemlichen Respekt davor, die Tiere dabei zu verletzten. Also entschied ich mich dafür, die Tiere fest zu halten und Volker den "Übeltäter" werden zu lassen.

 

Keine Sorge, unsere Tiere haben ihre Füße noch dran!

 

Die Schafe lassen es ja mehr oder weniger ruhig über sich ergehen, nur hat man deshalb trotzdem ziemlich engen Körperkontakt.

 

Fertig mit der Schafumarmung - weiter zu den Ziegen!

 

Die finden Klauenpflege zum schreien toll!

Meine Übungsstunden "Beine festhalten" hatte ich ja zwecks angeschlagenem Kinn und verbeulter Nase und natürlich wegen Sinnlosigkeit aufgegeben.

Da hilft nur: SEHR festhalten und auf die Hörner aufpassen!

 

Vor lauter "auf die Hörner aufpassen", hatte ich leider vergessen auf die Beine acht zu geben. Beim ersten Tritt von Bonny in meinen Allerwertesten lagen wir Beide am Boden.

Aber ich hielt sie eisern fest! Los lassen kam nicht in Frage!

Eng umschlungen lagen wir auf dem Boden.

 

Statt die Klauen zu schneiden, stand Volker lachend da, und meinte " Jetzt bist du nicht mehr mein Schatz sondern mein Schazie!"

Der Name für unsere kleine Tieridylle war geboren!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jeanette Unterseher